Sonntag, 9. Juli 2017

Wochenschnipsel KW 26 / 27

Ich nutzte den freien Montag, um die Fenster zu putzen, was mit weitem Abstand meine verhassteste Hausarbeit ist. Zur Belohnung ging es ins Freibad. 

***

Die Woche verflog mit dringlichen "muss ich unbedingt vor Fortbildung - Urlaub - Fortbildung noch erledigen"-Dingen. 

***

Der Kaminkehrer wollte auch unbedingt noch vor Fortbildung - Urlaub - Fortbildung kommen. 

***

Der "Milo" für die Tochter der Grosscousine wurde endlich fertig. Nachdem ich mich beim ersten mit der Grösse etwas verschätzt hatte (der erste wurde nämlich so klein, dass das Referenzbaby (Nichte 2) fast operativ daraus entfernt hätte werden müssen), wanderte der erste Milo in die Geschenkkiste für ein Winterbaby und ich strickte alles nochmal eine Nummer grösser.



***

Am Wochenende besuchten wir mit der Schwester samt Familie erst das Poloturnier (was eigentlich nur mit der Hüpfburg bei Nichte 1 und dem Bonusneffen punkten konnte) und anschliessend den Mittelaltermarkt im 1200 Jahre alten Ortsteil. Dort fanden es alle auch ohne Hüpfburg toll. 

***

Sonntagabend fuhr ich beruflich nach Fulda. Dort bildete ich mich eine Woche lang fort, ging mit den Kollegen aus ganz Deutschland in den Biergarten und erfuhr auf der Stadtführung einiges über Fachwerk. Doch doch, es ist ganz nett dort, in der Mitte Deutschlands. 






***

Auf den Zugfahrten wuchs ein bunt geringelter "Jeck". 




***

Zu Hause läuteten der Lieblingsbasler und ich den Urlaub mit Hawaiitoast im Biergarten ein. 

***

Bewältigung des Mount Washmore. 

***

Sechs Stunden zwei kleine Kinder hüten macht zwei Erwachsene sehr müde. 

Keine Kommentare: