Montag, 20. März 2017

Wochenschnipsel KW 11

Berufliche Spezialsache gleich zu Wochenbeginn. War schon schlimmer, es wird!
***

Zugfahrt in die Landeshauptstadt. Zu meiner grossen Freude waren alle Züge pünktlich. Die Zuglektüre verrät, wo der Zug herkam...



***

Fortbildung zu einem eher trockenen Thema. Ich musste mir die Rückfahrt durch italienisches Mandelgebäck versüssen. Zufällig gibt es da am Stuttgarter Hauptbahnhof einen Stand...

***

Weil ich die (inzwischen wegen eher sparsamen Giessens ziemlich vertrockneten) Christrosen vor dem Haus nicht mehr sehen konnte, eskalierte ich ein wenig im Gartencenter. Jetzt ist es vor der Haustür schön bunt, und bald, wenn dann alle Pflanzen blühen, wird es noch bunter!




***

Friseurbesuch (mit Kopfmassage! Entspannt mich deutlich mehr als die Nadeln der Chinafrau...). 
Das ungeübte Auge erkennt vielleicht keinen Unterschied, aber doch, es fehlen wirklich mindestens 3 cm. 

***

Der Lieblingsbasler hatte eine fiese Woche, wir feierten den Beginn des Wochenendes mit Schnitzel und Hawaii-Toast im Landgasthof. Der Hawaii-Toast wäre ein heisser Anwärter auf den besten Hawaii-Toast der Heimatstadt, wenn der Landgasthof nicht in der Nachbarstadt wäre!

***

In der Heimatstadt war Künstler- und Hobbymarkt. Nach einer guten Dreiviertelstunde wussten wir wieder, warum wir unser Haus gerne so leer mögen, wie es ist. Für den Garten durfte ein Nistkasten mit. 

***

Allsamstäglicher Hausputz. Ich wünsche mir dringend einen Saugroboter. Und am besten gleich noch einen Badputz- und Küchenfrontenabwischroboter dazu. 

***

Belohnungskaffee mit Kuchen im süssen Winkel. Wir verliessen den Laden eher fluchtartig, als am Nachbartisch die grosse Beziehungskrise ausbrach. 

***

Sonntags einen Kästner-Roman ausgelesen, von dem ich bis vor kurzem noch nicht einmal wusste, dass es ihn gibt. Grosses Glück, und vielleicht hat er ja noch mehr Romane veröffentlicht, die ich nicht kenne?

 

 

1 Kommentar:

Claudia hat gesagt…

Den Badroboter nehm ich auch. Den Küchenfrontabwischroboter auch. Und gern noch den Küchenbodenfeuchtwischenroboter.