Sonntag, 12. März 2017

Wochenschnipsel KW 10

Nachdem mir der hartnäckige grippale Infekt ja die Fasnacht in der Heimatstadt ja ziemlich vermiest hatte, hatte ich mich umso mehr auf die Basler Fasnacht gefreut. Am Montagnachmittag beim Cortège hat es zwar teilweise wie aus Kübeln gegossen, wir haben es Dank grossen Regenschirmen und warmer Kleidung aber doch bis spätnachmittags ausgehalten. Abends gab es dann Mehlsuppe, Ziebele- und Käswaie bei den Schwiegereltern, dazu Schnitzelbängg (dieses Jahr besonders gut: Bajass und Omega, Heiri, Doggtor FMH und das Roollator Rösli!). 







***

Am Dienstag frühstückten der Lieblingsbasler und ich im inoffiziellen Weiler Seniorentreff. Wer dort keine Krankheit zu vermelden hat, hat verloren!

***

Besuch des Dreiländereck-Museums. Ich sag's mal so: die Eintrittsgebühr von 2,00 Euro hätte uns stutzig machen sollen. Es war nett, aber kein must-see.  

***

Nach dem Museumsbesuch ging es wieder zurück in die Basler Altstadt, dort war es deutlich räpplilastiger als am Vortag. Abends dann alljährliches Abendessen mit den Basler Freunden, die allesamt aktive Fasnächtler sind. 

***

Kurztermin bei der neuen Hausärztin, der grosse Erleichterung brachte. Bei der Laboruntersuchung neulich war der Blutzuckerwert leicht erhöht, der Langzeitzuckerwert war nun aber völlig normal. War die Blutentnahme wohl doch zu kurz nach meinem Frühstücksmüsli!

***

Beim vorerst letzten Termin bei der Chinafrau wurden mir die Nadeln dieses Mal zur Abwechslung in die Kopfhaut und die Nase gepiekt (und ich merkte nach der Akupunktur mal wieder original nichts).
Ich bin für Alternativmedizin irgendwie einfach nicht gemacht. 

***

Sonniges Wochenende mit Frühblühern im Garten. 






***

Im Tanzkurs verzweifelte der Lieblingsbasler an der Rumba (und ich gleich mit). So langsam können wir uns die Schritte nicht mehr so schnell merken, wie wir es gerne hätten! Aber jetzt erst recht...


Keine Kommentare: