Montag, 21. März 2016

Wochenschnipsel KW 11

Interessante Hospitation bei einem potentiellen Arbeitgeber. Anders als bisher wäre das ein reiner Schreibtischjob mit geregelten Arbeitszeiten, ohne Dienste, dafür aber mit absolut angemessener Bezahlung und 13. Monatsgehalt. Ich dachte noch zwei Nächte darüber nach und nahm das Angebot schliesslich an. Nun werde ich Haube und Mundschutz also gegen Röckchen und Bluse tauschen und das Skalpell gegen den Kugelschreiber. Mal sehen, wie es sich anfühlt, wenn es dann so weit ist!

***

Die ehemalige Con-Exilantin und ehemalige Frau Schuh kam auf eine Stippvisite vorbei und brachte, einem alten Brauch gemäss, das mit, was im neuen Heim niemals ausgehen soll. In unserem Fall waren das sehr treffend Pfeffer und Wolle :-)

***

Die Sonne zeigte sich diese Woche regelmässig, der Frühling liegt - selbst hier in Badisch-Sibirien - in der Luft, da durften die Frühblüher vor die Haustüre. 



***

Eine halbgare Erkältung warf mich einen Tag aufs Sofa. Danach ging es wieder, auch wenn Hausputz und Gartenarbeit irgendwie nicht ganz so das richtige zur Rekonvaleszenz waren. 

***

Ich verliess die Stammapotheke mit einer gar nicht mal so grossen Plastiktüte in der Hand und um einen hohen dreistelligen Betrag ärmer. Immerhin packte die nette Apothekerin von sich aus noch ein Duschgel und Tee dazu. 

***

Der Lieblingsbasler und ich besuchten den örtlichen Baumarkt in der Absicht, Tontöpfe und eine Astschere zu kaufen. Spontan kamen noch ein Terrassentisch und die Luxusausführung eines Fensterbank-Gewächshauses dazu. Ich züchte jetzt also Luxustomaten (die wir im Sommer dann an dem neuen Terrassentisch essen werden). 



***

Ein sonniger Nachmittag, ein motivierter Mann und seine neue Astschere ergeben...



 ...einen grossen Haufen Gartenabfall :-)

Keine Kommentare: