Montag, 22. Februar 2016

Wochenschnipsel KW 7

In Basel waren die "drey scheenschte Dääg", und auch wenn wir jetzt Exilbasler sind, waren wir für den Cortège und das traditionelle teuerste Schnitzel des Jahres mit Freunden dort. Hier ein paar Impressionen...nicht auszudenken, wie schön die Fotos erst geworden wären, wenn auch mal die Sonne geschienen hätte!








***

Der Lieblingsbasler musste, scheeni Dääg hin oder her, ein Bisschen arbeiten. Ich nutzte die Zeit für ein ausgedehntes (also zeitlich, nicht mengenmässig) Mittagessen mit Frau Schuh und kämpfte mich anschliessend für einige Stunden durch die proppenvolle Innenstadt. Gut, dass die Läden aufhatten, so ging ich immer wieder mal zum Luft holen in ein Kaufhaus (und zwar wirklich nur zum Luft holen, ich bin die Schweizer Preise nicht mehr gewohnt!). 

***

Das Auto musste zum Service und brauchte leider neue Schuhe. Was latscht es auch in eine Schraube!

***

Informative Telefonate und Briefe, die berufliche Zukunft betreffend. 

***

Das Wochenende wurde mir durch eine Reizung der Fusshebersehnen etwas vermiest, weiss der Geier wie ich mir die zugezogen habe. Durch zu intensives Joggen jedenfalls nicht. Zum Tanzkurs ging ich, getaped und geibuprofent, dennoch. 

***

Ich richtete das Nähzimmer weiter ein. Anschliessend Einweihung durch Kissenbezug. 



 
***

Bei Sonnenschein fanden wir im Garten die ersten Frühblüher. Der Garten ist derzeit ein echtes Überraschungsei, wir haben dort ja noch so gut wie nix gepflanzt und sind immer wieder erstaunt, wo was wächst. 



 

Kommentare:

Anima mundi hat gesagt…

Ach euer Haus ist in D? Aber nicht in Ds, oder??? Weil du da jetzt oft von schriebst.

donauKwelle hat gesagt…

Doch, genau da ist unser Haus :-)