Montag, 30. März 2015

Wochenschnipsel KW 13

Ich war beim Optiker und habe mir Kontaktlinsen anpassen lassen. Der regelmässige Leser ahnt schon: die Braut will keine Brille tragen. 
Jetzt ist es nur so, dass ich beim Linsenprobetragen festgestellt habe, dass ich mein Gesicht mit Brille viel interessanter finde als ohne. Trägt die Braut also doch Brille. Vermutlich. Mal sehen. 

***

An meinem freien Tag schaffte ich es doch tatsächlich, für eine Stunde auf dem Balkon in der Sonne zu sitzen und eine Ach-Du-schöne-Landlust-Zeitschrift zu lesen! Also, theoretisch. Praktisch schlief ich nach 10 Minuten ein. War trotzdem gut!

***

Wenn man nach etwas sucht und nix findet, kann das was gutes sein. Oder man hat das falsche gesucht. Wer weiss das schon so genau. 

***

Der Lieblingsbasler wurde ein Jahr älter und wir feierten im Stammrestaurant mit Zwiebelrostbraten sowie Schwiegereltern, Schwester, Schwager, Nichte und Boxerin. Nichte und Boxerin mussten allerdings ohne Zwiebelrostbraten feiern. 

***

Nach einem quasi schlaflosen 24h-Dienst vormittags mal eben schnell noch Blut abnehmen lassen fand mein Kreislauf eher ungünstig. Den Weg nach Hause (sprich ins Bett) fand ich aber auch mit schwarzen Pünktchen vor den Augen. 

***

Warum auf unseren M&M-Konferenzen nie jemand  M&Ms serviert, ist mir ein Rätsel.

***

Der Hochzeitscountdown läuft, und ich will gar nicht alles einzeln aufzählen, weil es mich selbst so nervt. Jedenfalls ist das Hochzeitskerzendilemma jetzt behoben, der Fotograf angezahlt, die Torte ist bestellt und die Frage, wer das Apfelbäumchen wann wo reinstellt ist auch geklärt. 

***

Ich war bei der Kosmetikerin und es war toll. Mach ich bald mal wieder, auch ganz ohne Hochzeit!

***

Meine Mutter wurde ein Jahr älter, und wir feierten auf ausdrücklichen Wunsch des Geburtstagskindes mit Kartoffelsalat und Wienerle. 

***

Der Sonntagsbesuch bei der liebsten Schulfreundin wurde zum trip down memory lane. Sie hat ihr Tagebuch aus dem Englandaustausch wieder gefunden ;-)

***

Ich traute mich endlich, die Nichte das erste Mal zu wickeln (ich kann nur Erwachsene wickeln, und auch das ist schon wieder gute 15 Jahre her!) und wurde mit fröhlichem Gestrampel und herzallerliebstem Babygeplapper belohnt. Wir können schon "ngrrrrrr". Und Spuckebläschen.

***

Ich konnte dieses Wochenende noch einmal feststellen, dass ich absolut den richtigen Mann heirate bzw. geheiratet habe. Als ich nach 70km Autobahnfahrt auf halber Strecke feststellte, dass ich die Corsage für unters Brautkleid sowie die Schuhe zu Hause vergessen hatte und fast (aber wirklich nur fast) in Tränen ausbrach, weil die Brautkleidanprobe ohne das Gelumpe nunmal keinen Sinn macht, schluckte er zwei Mal trocken, nahm die nächste Abfahrt und fuhr 70km zurück. Und dann nochmal 140km zum eigentlichen Ziel.
 
 

1 Kommentar:

Anima mundi hat gesagt…

Oh je, oh ja. LEOMINSTER!
Crazy Zeit war das.