Sonntag, 21. September 2014

Wochenschnipsel KW 38

Viele Verträge unterschrieben. 

***

Zwei Tage lang den linken Fuss hochgelegt und geschont. Tat dem Fuss und auch dem Wachstum der Brautstola sehr gut (was aber letztendlich auch nichts mehr nützte...dazu später). 

***

Der Lieblingsbasler weilte drei Tage in Madrid, ich nutzte seine Abwesenheit (und das Fusshochlegen) und schaute mir Wives and Daughters an, eine BBC Miniserie. 

***

Nach einem eher schlaflosen Dienst jagte ein Termin den nächsten. 

***

Die erste Anprobe fürs Brautkleid fand statt. Hatten wir beim Aussuchen des Kleides noch gebangt, ob auch genug Nahtzugabe da ist, um es etwas rauszulassen, so muss es jetzt knapp sieben Wochen später enger gemacht werden. Scheint doch etwas dran zu sein am ominösen Pre-Wedding-Stress!
Wermutstropfen dabei: die halbfertige Brautstola wurde ans Kleid gehalten und hat den Farbtest nicht bestanden...ist einen Touch zu wollweiss. Sehr, sehr schade. Ich hätte sie gerne getragen. Wie ich jetzt das schulterfreie Kleid und den Hochzeitstermin im Oktober zusammenbringe weiss ich noch nicht. 

***

Probefrisur und Probeschminken wurden ebenfalls gleich noch erledigt. 

***

Location für die freie Trauung im nächsten Jahr gebucht. 

***

Die Eheringe sind da, und diesmal sind auch unsere Namen korrekt graviert. 

***

Spaziergang mit dem Lieblingsbasler durch den Schlosspark.


***

Anschliessend Besuch des Reitturniers. Wir hatten ausser den Smartphones keine Kamera dabei, daher nur ein eher grottiger Schnappschuss. 


Ich mag es sehr, auf dem Reitturnier in der Heimatstadt in der Sonne auf dem Stehwall zu sitzen, die Springprüfungen zu verfolgen und dabei Kuchen, Crepes und Pommes zu essen. Glücklicherweise mag der Lieblingsbasler das auch sehr :-)

***

Die Woche endete traurig. Ruhe in Frieden, mein lieber Boxer, Du warst mir eine Hilfe, als ich sie brauchte. Krebs ist auch bei Hunden ein Arschloch. 

 
 
 

Kommentare:

Meinigkeiten hat gesagt…

Es tut mir sooo leid um Deinen Boxer. Schlimm, das.

donauKwelle hat gesagt…

Vielen Dank! Es war zwar nicht mein Boxer, ich war immer nur die "Ersatzhundehalterin", aber schlimm war / ist es trotzdem.