Sonntag, 9. Dezember 2012

Adventsflash

Die letzten drei Wochenenden hatte ich immer entweder Samstag oder Sonntag einen 24h-Dienst. Nicht schön und vor allem kräftezehrend (teilweise schlief ich abends dann schon um kurz nach acht auf dem Sofa ein, der Lieblingsbasler hat ganz schön gestaunt), kommt aber ab und zu vor.

Umso schöner war dann dieses freie Wochenende!
Adventlich geschmückt ist unsere Wohnung ja schon seit dem 30.11. (denn da musste ich unbedingt die Abwesenheit des Lieblingsbaslers abends ausnutzen und schnell losschmücken. Wir sind nämlich sehr unterschiedliche Weihnachtstypen. Er ist eher vom us-amerikanisch angehauchten Glitzer-Bling-Typ, meine Weihnachtsdeko dagegen könnte auch komplett aus der Landlust übernommen sein. Getreu dem Motto "wer zuerst kommt schmückt zuerst" habe ich unsere drei kleinen Räumchen dann auch komplett mit dem grossen Herrnhuter Stern, Zwergkoniferen mit Minikugeln, Strohsternen und vielen dicken roten Kerzen ausgestattet. Leider leider war kein Platz mehr für glitzer-bling! Gefällt ihm aber trotzdem sehr :-)
Freitagnachmittag ging es beim Einkaufen irgendwie mit mir durch und in meinen Einkaufswagen wanderte unter anderem ein Schmorbraten vom Galloway-Rind, was bis vor kurzem wohl noch um die Ecke im Schwarzwald herumweidete. Freitagabend war dann sehr gemütlich, der Lieblingsbasler buk eine Pizza und wir hatten es schön.

Am Samstag brachten wir nach luxuriös-langem Ausschlafen bis 9:00 Uhr (ja, wenn man sonst um 5:00 Uhr aufsteht, dann ist das luxuriös. Und lang.) erstmal die Wohnung auf Vordermann. Unsere Putzfee war diese Woche nämlich leider krank. Und da wir für Sonntag Besuch eingeladen hatten, mussten wir wohl oder übel das Staubtuch schwingen. Ging zu zweit zwar einigermassen fix, ich bin aber trotzdem sehr froh, dass wir das nicht mehr jedes Wochenende durchexerzieren müssen.
Samstagnachmittag versuchte ich mich an einem Rezept aus der Lecker Christmas, und hier steht nicht umsonst "versuchte". Das Rezept verreckte nämlich gründlich ab. Falls hier jemand mitliest, der die "Orangen-Eiskristalle" hinbekommen hat, ich bin für Tipps dankbar. Mein Teig war zuerst zu fest, nach Zugabe von mehr Milch und Orangensaft dann irgendwann zu flüssig und mit filigranen Eiskristallen hatte das, was ich da nach dem Backen vom Blech zog nun wirklich gar nichts mehr zu tun. Den Kuchen für Sonntag bereitete dann freundlicherweise der Lieblingsbasler zu, ich musste mich erstmal vom Eiskristall-Fiasko erholen.
Und weil er grad so schön dran war, schickte er auch das Galloway-Rind in den Bräter. Ich packte auf speziellen Wunsch eines einzelnen Lieblingsbaslers die Spätzlepresse aus und trug so (und natürlich durch gekonntes Passieren der Sosse) zum festlichen Adventsmenü bei.


Heute war ich dann leider schon um 8:00 Uhr wach, und das ist weder luxuriös noch lang. Still und leise las ich also neben dem seelig schlummernden Lieblingsbasler das Internet leer, als ich plötzlich bei Frau Nord von Nord & Süd auf eine prima Verwendungsmöglichkeit für die beiden noch im Kühlschrank auf bessere Tage hoffenden Eiweisse stiess. Also sprang ich aus dem Bett und unter die Dusche, beseitigte das mittelgrosse Küchenchaos vom Vorabend und probierte entgegen aller gestern im Zuge der Eiskristallklumpen-Aktion gefassten Vorsätze doch noch ein nicht jahrelang familienerprobtes Plätzchenrezept aus, und zwar dieses. Gemacht habe ich es fast wie Frau Nord, ausser dass ich statt Kardamom Lebkuchengewürz und statt Walnüssen Mandeln genommen habe. Es roch sofort sehr, sehr weihnachtlich und schmeckt auch sehr lecker. Danke, Frau Nord!
Nachmittags hatten wir dann sehr lieben Besuch, tranken Adventskaffee und -glühwein und assen Plätzchen.


Die heute Vormittag fabrizierten Lebkuchen-Makronen sind übrigens rechts vorne. Hier nochmal in nah :-)


Heute Abend werden wir uns noch einen Weihnachtsfilm anschauen, während ich versuche wenigstens einen Teil meiner "bis Weihnachten noch to knit"-Liste abzustricken. Und dann werden wir rundum klebrig-zuckrig-adventsgesättigt ins Bett fallen.
Schön, so ein Adventswochenende!



Kommentare:

AnJu hat gesagt…

Oh, das sieht lecker aus. Ich glaube ich muss mir bei Euch in der Nähe nen Job suchen, dass ich auch mal Sonntags zum Kaffee vorbeikommen kann und leckere Kekse essen.

donauKwelle hat gesagt…

Da wäre ich ja sehr dafür! Uneingeschränkt!