Montag, 27. Februar 2012

Comeback

Letztes Frühjahr wurden der Lieblingsbasler und ich in der Morgendämmerung immer vom Gesang einer Amsel geweckt, die ihre Singwarte wohl ganz in der Nähe unseres Schlafzimmerfensters hatte. Wir fanden das sehr schön und liessen das Fenster abends absichtlich gekippt, um sie nicht zu verpassen. Bis dahin war mir nicht bewusst, wie schön Amseln tatsächlich singen können! 
Über den Winter war unsere Amsel natürlich nicht in der Stadt. Da im Herbst ja häufig über das Amselsterben, hervorgerufen durch das Usutu-Virus, berichtet wurde, machten wir uns ein Bisschen Sorgen um unsere Amsel.
Unnötigerweise, wie wir seit gestern wissen! Sie ist wieder da und hat uns das gestern um 6:00 Uhr und heute um 5:15 Uhr durch ihren wunderschönen Gesang wissen lassen! Weil es (uns zumindest) jetzt noch zu kalt ist, um das Fenster die ganze Nacht gekippt zu lassen, haben wir nun einen Deal: wer in der Morgendämmerung kurz wach wird (das ist meistens der Lieblingsbasler) steht schnell auf und kippt das Fenster, damit wir mit Amselgezwitscher im Ohr noch ein Weilchen weiterschlafen können.

Keine Kommentare: