Freitag, 10. Februar 2012

Angekratzt

Neulich war ich mit dem Boxer spazieren. Die Sonne schien, der Himmel war blau, der Schnee glitzerte vor sich hin. Wir liefen am Fluss entlang, sprangen durch den Schnee, der Boxer jagte Schneebälle. Alles in allem hatten wir es also schön und ich war sehr guter Laune.
Weil es in badisch Sibirien zur Zeit so kalt ist, ist der Fluss grösstenteils zugefroren, das Eis ist von einer dünnen Schicht Schneeflocken bedeckt. Kurz bevor unsere Runde durch die Felder zu Ende geht führt eine Brücke über den Fluss. Schon von weitem konnte ich sehen, dass sich auf dem Eis direkt unter der Brücke Buchstaben befanden. Ich dachte mir noch "Oh, wie schön, da hat bestimmt jemand eine Botschaft für seine Liebste hinterlassen. Ist ja auch bald Valentinstag."
Als ich auf der Brücke ankam, konnte ich die Botschaft dann lesen. Es war ein mehrere Meter großes Hakenkreuz. Darüber stand "Germania", in den Feldern befanden sich die Schriftzüge "SS" und "SA". Mir wurde plötzlich sehr kalt, und von der guten Laune war nichts mehr übrig. Meine idyllische kleine Dorfwelt bekam einen sehr unschönen Kratzer. Wer tut so etwas in meinem Heimatdorf? Wer macht aus so einer zauberhaften Winterlandschaft so etwas hässliches? Halbstarke Jugendliche, die vor lauter Rebellion nicht wissen, was sie da tun? Ewiggestrige, die wirklich meinen, was sie schreiben? Ich hoffe ersteres und vermute letzteres.
Gestern war ich mit dem wartenden alasKAgirl, ihrem Kleinen und natürlich auch dem Boxer spazieren. Wir gingen wieder über die Feldbrücke. Die Botschaft war noch da, allerdings hatte sich, trotz brüchig aussehender Randzonen, jemand auf das Eis gewagt und mit dem Schneeschieber einen dicken Strich durchgezogen. Ich war ein Bisschen erleichtert. Trotzdem könnte es von mir aus jetzt erstmal tauen.

Kommentare:

AnJu hat gesagt…

Ja, leider sind die Idioten überall. Auch in der idyllischen Heimat.

donauKwelle hat gesagt…

Ich frag´ mich immer, ob ich den / die kenne?!?

AnJu hat gesagt…

Die Idioten, die sowas machen? Kann ich mir nicht vorstellen.