Dienstag, 31. Januar 2012

Ein (fast) perfekter Wintervormittag

Endlich, endlich liegt etwas Schnee! Und ich habe es heute ausgesprochen gemütlich.  Der Schnee rieselt draussen bei -2°C leise vor sich hin und hier drinnen knistert das Feuer. Die Zeitung knistert ebenfalls, der Tee ist heiss und süss und beim Blick durchs Fenster auf die schneebedeckten Bäume wird es bunt und exotisch, hier die Beweisfotos:



Hätte der Kater nicht gerade eben unter den Tisch gekotzt, wäre es ein perfekter Vormittag gewesen (davon kein Beweisfoto, auch wenn sich mittendrin interessanterweise ein Stückchen Pelz befand. Ich dachte eigentlich, mit seinen inzwischen 17 Jahren hätte der Kater das Mäusejagen aufgesteckt. Wohl doch nicht.). 

So schön es im warmen Wohnzimmer auch ist, wo nun endlich Schnee liegt wäre es ja Sünde, den ganzen Tag im Haus zu verbringen. Daher werde ich jetzt gleich durch das verschneite Dorf spazieren und meine Oma besuchen. Und sie überraschen...

Keine Kommentare: